Polish Deutsh Contact

Modern - Dance Studio UDS aus Lublin

Eine Marke aus Lublin mit gesamtpolnischem und internationalem Ruhm!

Das Tanzstudio UDS ist eine professionelle und sehr bekannte Tanzschule im Gebiet Lublin, die sich nur mit Modern Dance beschäftigt. Im Studio werden viele verschiedene Stile von Modern Dance - in Gruppen als auch individuell - unterrichtet: Hip-Hop, New Style, New Age, Jazz, Modern Jazz, Break Dance etc. Hierbei werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene trainiert.

Fortgeschrittene repräsentative Gruppen, die ausgewählte Tänzer versammeln, sind im Studio tätig und bereiten jedes Jahr Choreografien zu den am meisten exklusiven Tanzveranstaltungen im Land und außerhalb der Landesgrenzen vor.

Die Tänzer des Studios UDS sind u.a.:

Finalisten von Weltmeisterschaften und Europameisterschaften, Preisträger von über 30 Medaillen und polnischer Meister- und Vizemeistertitel, Gewinner von internationalen Tanzfestivals und vielmalige Meister in der Region Lublin. 2010 schafften die Tänzer des Tanzstudios UDS alle Etappen in der Fernsehsendung “Mam Talent” (TVN) – entspr. „Das Supertalent” - und als erste so zahlreiche Tanzgruppe in Polen kamen sie in das enge Finale!!! 
Größte Erfolge:

Weltmeisterschaft Hip-Hop – Graz 2011 (Österreich)
     I.   Platz in der Kategorie Formation bis 11 Jahre
     II.  Platz in der Kategorie Mini Gruppe bis 11 Jahre
     III. Platz in der Kategorie Formation 12 – 15 Jahre
     IV. Platz in der Kategorie Duett über 16 Jahre und Solo bis 11 Jahre
     Acht andere hoch bewertete Plätze.
Polen Meisterschaft Hip-Hop 2011
Sechs Erste Plätze (Formation, Solo), vier Zweite Plätze (Formation, Duett), drei Dritte Plätze und noch vier hoch bewertete Plätze

 

Folklore–Tanzensemble „Kalina” aus der Sportakademie in Breslau

Das Ensemble existiert seit 1983. Aktuell umfasst es etwa 80 Mitglieder, wobei die meisten Studenten der Sportakademie in Breslau sind. Das jetzige Repertoire von Kalina beinhaltet polnische Volkstänze und Lieder aus fast allen Teilen Polens. Die schönsten davon sind v.a.: Tänze aus Krakau, dem Sandezer Gebiet, Zywiec, der Rozbarskie Region, Rzeszów, Spiskie, Lowisz, Opoczno – und werden in originalen Kostümen präsentiert, rekonstruiert mit Fürsorge mit Handarbeit durch Fachateliers.

In fast allen Ländern Europas gab schon die Gruppe Konzerte, aber auch in Südkorea, Ägypten und Mexiko, wo Kalina auf der internationalen Weltbühne Polen repräsentiert.

Nur in den letzten Jahren erhielten sie folgende Preise:

II. Platz Grand Prix Wettbewerb der polnischen Sektion CIOFF (2004)
Preis des Kulturministers der Republik Polen (2008)
I. Platz bei der interkulturellen Folklorschau in Dąbrowa Górnicza (2011)
I. Platz beim internationalen Festival Visegrad in Nyirbator (Ungarn) (2012)

In seiner Aktivität sorgt sich die Gruppe Kalina um das Pflegen des Volkserbes und die Stärkung von Werten, welche verbunden sind mit dem Respektieren der Traditionen und Kulturen der Vorfahren.
Künstlerische Leitung der Gruppe: Maria Grabowska, Choreograf: Janusz Pietrzyk
Organisatorische Leitung: Aleksander Sobera

 

Karolina Słabińska aus dem Gesangsstudio „Beciaki” aus Suwalken

Karolina ist 15 Jahre alt und singt seit 8 Jahren im Studio „Beciaki”. Sie ist eine Sängerin, die besonders heraussticht und einen bedeutsamen Erfolg in ihrer Heimat sowie im Ausland verzeichnet; ebenfalls als Mitglied der Band „Beciaki”.Zu ihren größten internationalen Erfolgen zählen: Der zweite Platz beim Festival in Mariotto in Italien, der erste Platz beim Festival in Bauska.
Letztes Jahr gewann Karolina den Sonderpreis beim IV. Allgemeinpolinschen Jugendfestival des Liedes. Sie wurde ebenfalls zur Teilnahme an der TV-Show „Szansa na sukces” (dt. Die Chance zum Erfolg) eingeladen. Im April diesen Jahres gewann Karolina den zweiten Platz beim allgemeinpolnischen Festival für Musicals und Filmmusik in Bromberg.
Karolina ist Trägerin des Preises des Bürgermeisters der Stadt Suwalken im Bereich Kultur sowie Stipendiatin des Vorsitzenden der Woiwodschaft Podlachien.
Der Leiter des Studios „Beciaki” ist Marek Zborowski-Weychman – Direktor der Grundschule in Suwalken, Lehrer, Musiker, Erzieher und Komponist von Kinderliedern, unter denen viele den Durchbruch erlangten. 
 

Die Gruppe ”Tańcząca Ósemka" (dt. Die Tanzende Acht) aus Reichshof

Gegründet 1989 in der Grundschule Nr. 8 in Reichshof, daher der Name „T-8”.
Aktuell tanzen in der Gruppe 150 Personen im Alter von 5 bis 21 Jahren. Dorota Jandziś gilt als künstlerische Leitung der Gruppe. Für den akrobatischen Teil ist Kinga Tronina-Rak zuständig und für die Bühnenshow Dorota Smolik.
„Die Tanzende Acht” gewann bereits zahlreiche Hauptpreise bei äußerst wichtigen Tanzwettbewerben in Polen und im Ausland.
Zu den jüngsten Erfolgen zählen:
- Die polnische Meisterschaft in „Show Dance” 2012 – Formation bis 11 Jahre
- Die polnische Vizemeisterschaft in „Show Dance” 2012 – Formation ab 16 Jahre
- Erster Platz: XXIV Tanzwettbewerb für Kinder
- Erster Platz: Tarnower Tanzfestival, T-8 Mini – Tarnobrzeg 2012
- Zweiter Platz: Tarnower Tanzfestival, T-8 Gr. B – Tarnobrzeg 2012
- Erster Platz und Grand Prix: Internationales Tanzfestival „Magia Italiana” – Italien 2011
- Erster und zweiter Platz: IX Internationales Festival für Tanzgruppen – Reichshof 2011
- Erster Platz: Allgemeinpolnisches Tanztreffen „Power Dance” – Belchatow 2009-2011
- Erster Platz: Polnische Meisterschaft in der Kategorie „Mini Production” – Festenberg 2010
- Zweiter Platz: Kinderformation – Landesmeisterschaft IDO „Show Dance”, Kalisz 2010
und viele andere. 2012 qualifizierte sich die Gruppe zur Teilnahme an der Europäischen Meisterschaft und Weltmeisterschaft „Show Dance” im Herbst.
 
 

Polnische Folkloregruppe POLONIA e.V. aus Hannover

  POLONIA e.V.’’ ist eine Amateur-Freizeitgruppe, welche seit 1992 in Hannover tätig ist. Sie funktioniert als der eingetragene Verein „POLONIA”, welche das Hauptziel Völkerverständigung durch Tanz- und Gesangskultur verfolgt. Das Ensemble präsentiert dem deutschen Publikum die Schätze der polnischen Volks- und Landeskultur. Die Gruppe ist anwesend bei den größten Festen, Vorstellungen und Trachtenparaden, die in Niedersachsen organisiert werden. Ihre Mitglieder gehören verschiedenen Altersgruppen und Nationalitäten an. Die Liebe zur polnischen Kultur sowie der Volkstradition, welche sie mit Stolz außerhalb der polnischen Staatsgrenzen präsentieren, verbindet sie alle. Ihre Tätigkeit führen sie mit viel Einsatz und Engagement aus, aber sie haben auch reichlich Spaß dabei. Die Gruppe präsentiert unglaublich farbenprächtige und originale polnische Kostüme, originalgetreu angefertigt durch Volkskünstler in Polen.

Gruppenleitung und Choreografie Anna Głowacka – Diplomtanzlehrerin des Folklore, herausragende Förderin der polnischen Kultur in Deutschland.

 

Wiktoria Smuga

Schülerin des Gymnasiums und der Musikschule in Kielce. Wiktoria spielt Cello und Klavier. Zu ihren größten Erfolgen zählt der Grand Prix 2012 bei Mark Grechutas Festival des Verwunschenen Liedes, organisiert durch die Stiftung von Anna Dymna in Krakau.
 

Richard Lehmann – 13-jähriger Geiger aus Würzburg

 Im Alter von 4 Jahren begann er die ersten Geigenstunden zu nehmen. Seit 2012 ist er ein Schüler des Pre-College in Würzburg.

Trotz seines jungen Alters gibt er regelmäßig Konzerte in der Hochschule für Musik in Würzburg. Den Meisterkurs im Schloss Zell an der Pram in Österreich hat er schon hinter sich.

 

Hanna Markiewicz – Gewinnerin der Goldenen Tanne des Pfadfinderfestivals für Schuljugend – Kielce 2012

Hania ist 14 Jahre alt und ist Absolventin der Geigenklasse der staatlichen Musikschule in Legnica (hat I. Stufe beendet). Das Singen lernt sie im Jugendkulturhaus in Legnica unter der Leitung der herausragenden Pädagogin – Anna Piwowarczyk.

Trotz ihres jungen Alters ist Hania Markiewicz Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe und Song Festivals. Ihre wichtigsten Erfolge sind:
Teilnahme bei der TV-Sendung „Kampf der Stimmen” („Bitwa na Głosy”) in der Gruppe von  Edyta Górniak.
Goldene Tanne bei dem internationalen Pfadfinderkulturfestival der Schuljugend – Kielce 2012.
I. Platz beim deutschsprachigen Weihnachtsliederwettbewerb, organisiert durch das Österreichische Konsulat in Breslau
Grand Prix des niederschlesischen Festivals für Kinderlieder in Legnica
II. Platz beim gesamtpolnischen Songwettbewerb – Ekopiosenka 2010.

Die junge Sängerin arbeitet mit karitativen Organisationen zusammen, dem Modejska Theater in Legnica, wobei ihr die größte Freude die Auftritte in Kinderheimen bereiten.
Außer Musik sind ihre zwei Wellensittiche ihre große Leidenschaft: Klara und Orlando.

 

Amanda Gloria Husak aus München

Amanda ist 19 Jahre alt und in München geboren. Seit ihrer frühen Kindheit liebt sie das Singen und ist Absolventin der Realschule in München, wo sie auch schon oft bei verschiedenen Veranstaltungen ihr Talent bewiesen hat. Zurzeit macht sie eine Ausbildung als Automobilkauffrau. Ihre größte Leidenschaft ist das Auftreten auf der Bühne vor einem großem Publikum und dieses Ziel verfolgt sie schon seit einigen Jahren.
 
 

Chiara S. aus Bad Heilbrunn

Die 12-jährige Chiara singt seit ihrem 5. Lebensjahr und besucht die Mädchenschule in Lenggries. Neben der Musik tanzt sie leidenschaftlich gerne und organisiert mit ihrem Vater Benefizkonzerte für hilfsbedürftige Kinder. Mit weiteren neun jungen Künstlern/innen (alle bekannt durch Fernsehshows) wurde in diesem Jahr bereits ein Konzert für krebskranke Kinder durchgeführt und im November folgt ein weiteres bedeutendes Festival für die Peter Maffay Stiftung in der Stadthalle Weilheim. Unterstützt werden die Künstler dabei von einer Live-Band aus München und den deutschen Hip-Hop Meistern sowie einer großen Pyrotechnikshow.
Seit 2009 tritt Chiara auf größeren Bühnen auf und hat in den Fernsehshows „Das Supertalent“ und „My Name is..“ erfolgreich teilgenommen. In 2011 durfte sie auf der größten europäischen Jugendmesse „YOU“ in Berlin singen und war im April diesen Jahres auf SAT 1 in der Fernsehshow „The Winner is“ mit Linda de Mol zu sehen.
Weitere Highlights waren: Auftritt auf der großen HR3 – Bühne beim Museumsuferfest in Frankfurt und Tagessiegerin beim NIVEA-Familienfest in Reit/Österreich.
Chiara hat bereits zwei CD´s aufgenommen und ihr erster eigener Song („Back in my life“) wurde 2012 geschrieben und veröffentlicht.
www.chiara-s.com
 

Gesangs-Musikensemble „Junior Nomedia” aus Essen

  Die Gruppe „Junior Nomedia” ist ein Familien-Ensemble, bei welcher die Mitglieder Cousins sind. Gegenwärtig präsentieren sie sich in folgender Besetzung: Maja Adamczyk, Michael Belibasakis und Philip Belibasakis. Alle Gruppenmitglieder waren entweder auf Musikschulen oder nahmen Privatstunden für Klavier und Gitarre Spielen.  Das Interesse für Musik und die Liebe zu ihr erbten sie von ihren Eltern, da diese Berufsmusiker sind.
Die Freude am gemeinsamen Musizieren war der Anreiz dafür, sich nicht nur vor der Familie zu präsentieren, sondern auch vor einem breiteren Publikum.
Derzeit nimmt das Ensemble an vielen Musikprojekten in Deutschland teil und an zahlreichen Auftritten für das polnische Milieu.
 

Ballett-Tanzgruppe LETASS aus München

Seit zwei Jahren ist das Tanzensemble unter der Leitung von Elena Müller bei Veranstaltungen der Landsmannschaft und städtischen Kulturmaßnahmen zu sehen. Die Tänzerinnen – Absolventinnen von Ballettschulen - kommen aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Sie präsentieren Traditionen und Geschichte der russischen Nationaltänze auf der Bühne, wobei sie dem Zuschauer das russische Temperament als auch viele Emotionen liefern.

Nur im Winter 2012 erhielt die Gruppe:

  1. Platz in der Kategorie Nationaltanz bei einem regionalen Tanzwettbewerb in Unterhaching
  2. Platz mit einem spanischen Showtanz in der Show-Kategorie im internationalen Ballettwettbewerb in Duisburg

Repertoire:

  1. Nationaltänze: Russische, Ukrainische, Zigeuner, Kasachische, Jüdische, Flamenco
  2. Die Goldenen 20-er
  3. Show-Dance
 

Aleksandra Golec und Maciej Guć – talentierte Vokalisten aus Gdynia

 Aleksandra Golec 

Die talentierte Jugendliche ist Schülerin im Schulkomplex Nr. 14 in Gdynia. Sie ist

Gewinnerin vieler Gesangswettbewerbe mit lokaler und gesamtpolnischer Reichweite.

Ihre größten Erfolge sind:

I. Platz und II. Platz beim Woiwodschaftswettbewerb für Kinderlieder

I. Platz beim Wettbewerb für Poplieder „POP CIS“ in Gdynia

III. Platz - also des Bronze Applaus – beim XXXII. Internationalen Kinderfestival der Lieder und des Tanzes Konin 2012

 Maciej Guć

Maciej ist 12 Jahre alt und Schüler der VI. Klasse der Grundschule in Gdynia. Seine größte Leidenschaft gehört der Musik, aber neben dem Singen trainiert er auch seine Technik des Schlagzeugspiels.

Während seiner Bühnenauftritte hat er eine positive Ausstrahlung, wobei er ehrlich und echt ist. Maciej nahm schon bei einigen Gesangswettbewerben teil, bei welchen er systematisch sein Talent entwickelte. Er ist Gewinner des Woiwodschaftswettbewerbs für polnisch- und englischsprachige Lieder.

 

Lilianne Wolf aus Osnabrück

Die 14-jährige Lilianne, in Georgsmerienhütte geboren, interessiert sich seit ihrer Kindheit für Musik, Tanz und Sport. Seit 2008 tritt sie bei Konzerten des Vereins „Patria“ auf, die unter der Schirmherrschaft des Generalkonsulats in Hamburg organisiert werden. Sie ist zweifache Gewinnerin des Hauptpreises in der Kategorie „Kinder bis 17 Jahre“ des Wettbewerbs „Polonijny Konkurs Piosenki“, welcher im Rahmen des Festivals „Zusammen im gemeinsamen Europa“ in München organisiert wird. Mit dem Erhalt des Preises wurde sie zur Teilnahme am Galakonzert des Internationalen Festivals des Liedes und Tanzes in Konin eingeladen. 2010 trat Lilianne unter anderem beim Wettbewerb „Karaoke Contest“ in Osnabrück auf, wo sie den ersten Platz belegte. Zudem sang sie beim Wettbewerb „Śpiewać Niemena” in Oberhausen und erhielt dort einen Sonderpreis, der von der Zeitung „Samo Życie” verliehen wird. Zuletzt repräsentierte sie Polen beim Wettbewerb „Kids Vision Song Contest 2011“, einer Veranstaltung, die im Rahmen des Eurovision in Düsseldorf organisiert wurde und belegte den 3. Platz. Trägerin mehrerer deutscher und polnischer Preise, unter anderem des Grand Prix beim Festival des Polnischen Liedes in München.

Juni 2011 trat Lilianne, auf Einladung des Vereins Polonia und des Polnischen Forums in Deutschland, beim festlichen Konzert in Berlin anlässlich des 20. Jahrestages des polnisch-deutschen Nachbarschaftsvertrags auf.

Juli 2011 strahlt RTL2 die Sendung „Wer wird Deutschlands Bester Sänger?“ aus, bei der auch Lilianne teilnahm. Momentan arbeitet sie weiterhin intensiv an ihrem Gesang und wird dabei von Lidia Bednarz gecoacht, einer in Deutschland lebenden Sängerin und Gesangstrainerin.

 

Jan Niedringhaus aus Erding

Der 12-jährige Jan wurde in München geboren und lebt heute mit seinen Eltern in Erding. Seit seiner Kindheit interessiert er sich für Musik. Im Alter von 4 Jahren begann er Geigenunterricht zu nehmen und mit 6 Jahren Klavierunterricht. 2005 erhielt er den Publikumspreis und 2011 den Grand Prix beim Festival in München. Mit 7 Jahren wurde er beim Kinderchor der Bayerischen Staatsoper und des Nationaltheaters in München angenommen. Zudem singt Jan am Prinzregententheater sowie am Cuvilliés-Theater. Er nahm bereits an zahlreichen Konzerten und musikalischen Aufführungen teil, sei es als Violinist oder als Vokalist. Jan belegte den ersten Platz beim regionalen Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Violine“ in München 2010. Neben der klassischen Musik, interessiert sich Jan für Fußball, für den Reitsport sowie für Computerspiele.
 

Julka Jankowska aus Gdingen

Die 12-jährige Sängerin ist Schülerin der Grundschule in Gdynia. Ihre Eltern behaupten: „Sie wurde mit dem Gesang auf ihren Lippen geboren“. Seit der frühen Kindheit, als sie viele Veranstaltungen besuchte, die sie musikalisch entwickelten, u.a. im Städtischen Theater in Gdynia, ist Musik ihre größte Leidenschaft. Schon zwei Jahre arbeitet sie an ihrer Stimme unter der Leitung von Elżbieta Cupiał.

Sie ist ein subtiles und sensibles Mädchen bezüglich allem, was schön ist, während sie ihre Gefühle in Musicalstücken wiedergibt und somit das Publikum in ein Märchenland mitnimmt.
Zurzeit beginnt sie das Querflöten-Spiel zu lernen - in der Musikschule der I. Stufe in Gdynia.
Julia ist Gewinnerin einiger prestigereicher Woiwodschaftskonzerte, u.a. in Czersk, Słupsk, Gdynia und auf Hel.
 

Krystyna Tymecka aus München

Seit über fünf Jahren wohnt die 17-jährige zusammen mit ihrer Familie in München. Ab September wird sie Schülerin der 11. Klasse am Gymnasium sein. Umfassend talentiert hat sie schon viel Erfahrung in Musik (Keybordspiel) und Tanz (tanzte in der Tanzgruppe „Baby Jagi“). Bevor sie ihre Gesangskarriere begann, hat sie drei Jahre im Schulchor in München gesungen. Auch trat sie beim Schulkonzert „Talentshow“ als Sängerin auf. Zur Zeit nimmt sie professionelle Gesangsstunden in einer Gesangsschule in München. 2011 trat sie beim Gesangsfestival in München auf, wo sie die Herzen des Publikums mit einem polnisch-deutschem Repertoire eroberte.
 

Tanja Skwara – 19-jährige Vokalistin aus Erding

Tanja singt seit ihrem 6. Lebensjahr und nimmt an Auftritten von Jugendchören teil. Derzeit singt sie im Jugendchor „Bayerischer Sängerbund”. Seit 2006 nimmt sie Gesangsunterricht des klassischen Gesangs bei Ingrid Rottler, zusätzlich spielt sie noch Geige und Klavier. Im Rahmen des Gesangsunterrichts nahm sie am Wettbewerb „Jugend musiziert” teil und erzielte den II. und III. Platz in den Kategorien „Sologesang” und „Duett”. Des Weiteren sang sie Gospelkonzerte und trat in Erding im Musical „Hair” auf. Sie ist Studentin der allgemeinen Rechtswissenschaften im 2. Jahr an der LMU in München.

 


MODERATION:

Joanna Fryzowicz ist Absolventin der Universität in Oxford und Bielefeld. Sie arbeitet als Unternehmensberaterin und tanzt seit einem Jahr bei der Gruppe Polonia.

 
Maja Sajkiewicz ist 18 Jahre alt und kommt aus München. Sie besucht die Fachakademie für Sozialpädagogik. Seit Jahren ist sie Mitglied der Folkloregruppe Polonia in München.
 

Jakub Szpetkowski

Jakub - von seinen Freunden Kubuś genannt - ist 22 Jahre alt und in München geboren. Seit 2009 ist er Student der Universität Regensburg, wo er Betriebswitschaftslehre lehrnt. Die vergangenen Monate verbrachte er als Erasmus-Auslandsjahr in Krakau an der Jagiellonen Universität und sammelte viele wichtige Erfahrungen. Das Moderieren von Konzerten und Veranstaltungen sowie die Arbeit hinter den Kulissen bereiten ihm sehr viel Freude. Zusätzlich singt er gelegentlich mit Künstlern und nimmt gerne Lieder mit seiner Schwester auf.