Polish Deutsh Contact
 

Agnieszka Hekiert

 
Die exzellente Jazz-Vokalistin wohnt in Polen und Deutschland. Sie arbeitet mit Bobby McFerrin, mit dem Krzysztof Herdzin Trio, mit Leszek Żądło sowie mit dem bulgarischen Jazztrio in München zusammen. Sie komponiert, schreibt Liedtexte, erstellt Arrangements, leitet Gesangsworkshops und Chöre und teilt hierdurch ihr knowhow in den Bereichen Improvisation, Rhythmik, Interpretation und Stimmbildung mit der Jugend.

Agnieszka ist ein angesagter vocal coach bei bekannten TV-Shows wie X-Factor, Mam Talent, My Camp Rock II und Fabryka Gwiazd. Ihre in Polen begonnene Laufbahn kommt nun in ganz Europa erfolgreich zur Geltung. Gemäß Marek Niedzwiecki handelt es sich bei ihrer Musik um ein “großes Fest für das Gehör“ sowie um “Jazz mit höchstem Gütezeichen“.

Beim Festival wird die Ausnahme-Künstlerin Songs aus ihrem aktuellen Album “Stories“ präsentieren. Das Album verbindet Balkan-Klänge mit slawischer Seele, außergewöhnlichen   Harmonien und temperamentvollen serbisch-bulgarischen Rhythmen.
 
 

Leszek Zadlo

Der gebürtige Krakauer und bis heute stark mit Krakau verbundene Saxophonist und Jazzkomponist polnischer Herkunft hat seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland. Er ist Dozent an den Musikhochschulen München und Würzburg. Seine Konzertreisen ließen ihn bereits die ganze Welt bereisen – zudem setzt er sich stark für soziale und karitative Zwecke ein. Seine erste Band "Leszek Żądło Ensemble" gründete er im Jahre 1972. Unter seiner Leitung leitete das ”Polish Jazz Ensemble” in den 80er Jahren in Deutschland ihr Wirken ein.

Leszek Żądło ist ein herausragender Botschafter der polnischen Kultur im Ausland. Sein musikalisches Werk umfasst 80 Platten, diverse Radio- und Fernsehauftritte sowie Filmkompositionen. Leszek Żądło ist langjähriger Vorsitzender der Vereinigung zur deutsch-polnischen Verständigung in München.
 

Michall Kaczmarek

 
Seinen ersten Hauptpreis gewann Michall Kaczmarek im Alter von sechs Jahren bei einem Festival für Folk Music. Im Jahre 2011 wurde ihm das Diplom der Musikakademie Katowice im Bereich Komposition, Interpretation und Musikerziehung verliehen.

Der Wendepunkt in seiner Karriere war die Inspiration durch die Werke von Czesław Niemen. Michall erhielt den Grand Prix sowie den Hauptpreis in der Kategorie OPEN für die
Eigenkomposition im Rahmen des Festivals ”Niemen Non Stop 2009”. Er war zudem Gewinner beim Seweryn Krajewski Festival Brzeziny 2009, erhielt den Grand Prix und den Publikumspreis beim Gedenkfestival für Anrzej Zaucha sowie den Grand Prix beim Festival der Werke von Marek Grechuta.
Im Jahre 2013 repräsentierte er Polen beim internationalen Festival “der slawische Basar“ in Witebsk – auch hier erhielt er die höchste Punktzahl und gewann erneut den Grand Prix. Michall arbeitet mit dem Modern Symphony Orchestra zusammen und nahm in diesem Zusammenhang an prestigeträchtigen Musikevents wie “Michael Jackson symphonisch“, “Whitney Houston symphonisch“ sowie “Freddie Mercury in Opernversion“ teil.
 

Das Tanztheater ARABESQUE II

 
Das Tanztheater Arabesque II ist im Jugendpalast in Bromberg tätig. Gründerin, Leiterin und Choreografin der Gruppe ist Beata Rewolińska. Der Tanzunterricht umfasst die Bereiche Modern Dance, Improvisation sowie den klassischen Tanz – dies bildet den Grundstein einer Choreografie mit unterschiedlichen Tanztechniken und betont die Vielseitigkeit der Tänzer Die jungen Tänzer konnten bereits Erfolge bei polnischen Tanzwettbewerben sowie beiinternationalen Tanzfestivals feiern. Das Tanztheater ArabesqueII ist zweifacher Preisträger des Hauptpreises beim Internationalen Tanzfestival in Gorzów (2011 und 2013). Seit vielen Jahren sind die Tänzer auf großen Bühnen vertreten, unter anderem in der Opera Nova, der Pommerschen Philharmonie, im Polnischen Theater im Lubostron Palast, im Ostromecko Palast sowie im Stadion Zawisza und in der Halle Łuczniczk. Die  außergewöhnliche Choreografie verdankt das Tanztheater nicht nur Beata Rewolińska –  alle Mitglieder der Gruppe bringen in diesem Bereich ihre Ideen ein.  Das Ziel ihrer Auftritte und Tanzetüden, ist es beim Publikum Emotionen zu wecken, so dass der Zuschauer das präsentierte Thema miterleben und dieses mit eigenen Erfahrungen in Verbindung bringen kann.
 

Kasia Laszkowska

 
Kasia studiert Jazzgesang im dritten Jahr an der Musikakademie in Danzig. Dort besucht sie die Klasse von Krystyna Stańko. Zudem ist Kasia Absolventin der Pädagogik an der Danziger Universität. 13 Jahre lang wurde die Künstlerin von Marek Zborowski-Wychman im Gesangsstudio Beciaki i Suwalken unterrichtet. Kasia nahm bereits an zahlreichen Wettbewerben, Festivals und an Konzerten in Polen sowie im Ausland teil, unter anderem in Krakau, Konin, Warschau, Bromberg, Tallinn, Grodno und Riga. Zwei Mal repräsentierte sie Polen beim Internationalen Festival „Territoria Mira” in Kaliningrad. In diesem Jahr erreichte Kasia das Finale des Festivals zum Gedenken an Andrzej Zaucha „Serca bicie” (dt. Herzschlag) in Bromberg. Mehrere Male trat sie in Litauen, Lettland, Estland, Dänemark und Frankreich auf. Kasia nahm zudem an TV-Shows wie „Szansa na sukces” (dt. Die Chance auf Erfolg), „X-Factor” sowie „Mam Talent” (dt. Das Supertalent), teil. Kasia arbeitet außerdem mit Kindern in Gdynia zusammen und bringt ihnen die schöne Welt der Musik und Klänge näher.
 

Kamila Banasiak

 
Kamila studiert im ersten Jahr an der Staatlichen Hochschule für Theater in Krakau. Sie nahm bereits mehrmals an Gesangs- und Theaterwettbewerben teil.Bereits im Kindesalter eng mit der örtlichen Theatergruppe verbunden kann sie sich seitdem ein Leben ohne Theater nicht mehr vorstellen. Das Kennenlernen des eigenen Ichs, das Entdecken der eigenen Möglichkeiten, des eigenen Geistes sowie die Entfaltung der Empfindlichkeit und Emotionalitätbilden für Kamila den Grundstein für Zufriedenheit und Freude. In ihren Augen ist das Leben ein großes Geschenk, somit bemüht sie sich keinen einzigen Moment zu vergeuden. Kamila liebt es zu Reisen und plant in den kommenden Jahren alle europäischen Hauptstädte zu besuchen.
 

 

FUNKY DANCERS - TAUFKIRCHEN.  Turniergruppe

 
Der Tanzsportverein Taufkirchen betreibt mit allen seinen Gruppen den sogenannten Schautanzsport. diese, im Vergleich zu den klassischen Tänzen, vergleichsweise junge Disziplin ist organisiert im Deutschen Verband für Garde- und Schautanzsport e.V., welcher wiederum seit 1987 als "Fachverband mit besonderer Aufgabenstellung" Teil des Deutschen Tanzsportverband ist und damit Mitglied im Deutschen Sportbund.

 

  Trainer: Conny Waadt und Carla Waadt   Erfolge:     25 x Bayerischer Meister                    10 x Deutscher Meister                     8 x  Europameister

 

Olivia Szpetkowska

Olivia ist in München geboren. Sie ist 18 Jahre alt und Abiturientin des Theresia-Gerhardinger Gymnasiums. Die Musik begleitet sie seit ihrem fünften Lebensjahr und damit seit ihrem Debut bei einem Kindergesangsfestival, welches die Polnische Katholische Mission organisierte. Bei diesem Festival hat Olivia als Kind zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen. Ihre Stimme bildete sie in der Münchner Musikschule „Genima” aus. Als Sängerin einer eigenen Schulband trat Olivia bei Schulkonzerten und Konzerten mit liturgischem Charakter auf. Bereits mehrere Male nahm sie beim Festival „Zusammen im gemeinsamen Europa” teil. 2011 trat sie mit der Münchner Gruppe „Polonia” in Berlin beim Konzert anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Polnisch-Deutschen Abkommens auf. 

Adam Smoleń    

 
Adam Smoleń ist 16 Jahre alt und besucht seit dem Kindergartenalter die Städtische Musikschule in München. Seit 8 Jahren spielt Adam klassische Gitarre und wird seit 2 Jahren vom international renommierten Gitarristen Jirko Jangl unterrichtet. Zudem ist Adam als E-Bassist einer Rockband und Bassist einer Schulbigband im Dante Gymnasium aktiv.